Ausblenden ausblenden


Die Gattung Nigritella in der Schweiz

Glossar: Erläuterung der Fachbegriffe


Achtung: Wissenschaftliche Untersuchungen der letzten Jahre ergaben, dass die bisherige Trennung der Gattungen Gymnadenia und Nigritella fragwürdig ist.

Blätter linealisch, Blütenstand kurz und kompakt, Blüten klein, duften angenehm, Blütenlippe nach oben gerichtet, Sporn kurz, in Nordeuropa und in den Alpen verbreitet, sehr selten in den Gebirgen Südeuropas.

•    Blütenstand immer breiter als hoch, Tragblätter ohne Papillen (Lupe!)    Nigritella austriaca
•    Dichter, kugeliger Blütenstand, Lippe mit trichterförmigen Blüten     Nigritella rhellicani
•    Lippe mit sattelförmig verengtem, tütenförmig eingerolltem Grund     Nigritella rubra

 

Seitenanfang



Impressum | Kontakt | Mail Webmaster | AGEO © 2017

Aktualisiert 14. 02. 2017

AGEO Logo www.ageo.ch Der Ausdruck der umfangreichen Bildern ist deaktiviert.