Ausblenden ausblenden


Die Gattung Ragwurz (Ophrys) in der Schweiz

Glossar: Erläuterung der Fachbegriffe


Schon früh ist den Menschen die Ähnlichkeit gewisser Blumen mit Insekten aufgefallen. Darauf beziehen sich auch die deutschen Namen: Bienen-Ragwurz, Fliegen-Ragwurz, Hummel-Ragwurz, Spinnen-Ragwurz, Wespen-Ragwurz, Bremsen-Ragwurz. Die Ragwurz-Arten ahmen ein Insekt nach, das auf einer Blüte sitzt. Ragwurze sind Sexual-Täuschblumen. Sie ahmen ein weibliches Insekt nach. Die männlichen Insekten werden so angelockt:
 
1. Duft (weite Distanz)
2. Farbe (mittlere Distanz)
3. Struktur der Lippe (wenn das Insekt auf der Blüte sitzt)
 
Die Anlockung ist sehr spezifisch. Oft wird nur eine Insekten-Art angelockt.
Alle Ragwurz-Arten besitzen Wurzelknollen. Die Blätter bilden eine Rosette, die oberen umfassen den Stängel. In der Schweiz wachsen 6 Ragwurz-Arten.

Bestimmungsschlüssel

1. Lippe dreilappig  2
  Lippe ungeteilt 3
2. Sepalen grün, Petalen braun, sehr schmal, Lippe ohne Anhängsel, Seitenlappen ungehöckert, Konnektivfortsatz der Säule stumpf Ophrys insectifera
  Sepalen weiss oder rosa, Seitenlappen der Lippe gehöckert, Konnektivfortsatz der Säule lang geschnäbelt Ophrys apifera
3. Lippe ohne Anhängsel 4
  Lippe mit kräftigem Anhängsel 5
4. Lippe klein, 6.5 – 9.5 mm lang, mit gelbem Rand Ophrys araneola    
  Lippe mittelgross bis gross, 9.0 – 13.0 mm gross Ophrys sphegodes
5. Lippe klein, 6 – 10 mm lang, Blütezeit Juli bis November Ophrys elatior
  Lippe mittelgross bis gross, 8.5 – 13 mm lang, Blütezeit Mai bis Juni Ophrys holosericea

Da die einzelnen Blüten sehr prägnant sind, ist aber auch die optische Bestimmung hier einfach möglich:

Seitenanfang



Impressum | Kontakt | Mail Webmaster | AGEO © 2017

Aktualisiert 25. 01. 2017

AGEO Logo www.ageo.ch Der Ausdruck der umfangreichen Bildern ist deaktiviert.