Ausblenden ausblenden
 Menu oberhalb, bitte scrollen

Gymnadenia odoratissima


Wohlriechende Handwurz

Gymnadénie odorante

Manina profumata

Klicken in die Bilder öffnet die Diaschau.

zu der Verbreitungskarte | Glossar der Fachbegriffe

wissenschaftlicher Name Gemäss Info Flora:        Gymnadenia odoratissima (L.) Rich.
Gemäss The Plant List:  Gymnadenia odoratissima (L.) Rich.
Volksnamen (d, fr, i) vergleiche Nomenklatur Info Flora

Weitere gebräuchliche Volksnamen:  Wohlriechende Händelwurz
Blütezeit Mitte Juni bis Mitte August
Hauptmerkmale Sporn höchstens so lang wie der Fruchtknoten, Mittellappen der Lippe immer länger als die (reduzierten) Seitenlappen, Blüten riechen sehr intensiv und angenehm.
Beschreibung Schlanke, zierliche, mittelgrosse Pflanze, 10 - 30 cm hoch. Laubblätter 6 - 10, überwiegend grundständig, grasartig rinnig gefaltet, schräg aufgerichtet. Blütenstand reichblütig, gestreckt zylindrisch. Blüten klein, kräftig rosarot bis purpurrot in voralpinen Nassbiotopen, hellrosa bis weisslich in den Alpen. Blüten stark und angenehm nach Vanille duftend. Seitliche Sepalen stumpf lanzettlich, mehr oder weniger horizontal abstehend, mittleres Sepalum und Petalen bilden einen Helm. Lippe angedeutet bis deutlich dreilappig mit vorgezogenem Mittellappen, Sporn dünn, stumpf, leicht abwärts gebogen, etwa so lang wie der Fruchtknoten (bis 7 mm).
Ähnliche Arten Die Langspornige Handwurz hat einen viel längeren, fadenförmigen Sporn, die Pyramidenorchis unterscheidet sich durch die Längsleisten am Sporneingang.
Biotop Magerwiesen, lichte Föhrenwälder, Hang- und Flachmoore, Alpenmatten bis in die Legföhrenregion, nur auf Kalk.
Verbreitung Zerstreut in der ganzen Schweiz, im Osten lokal gehäuft, im Westen spärlicher.
Häufigkeit, Gefährdung Deutlich seltener als die Langspornige Handwurz. Im Tiefland stark gefährdet durch Entwässerung und Düngung, in alpinen Lagen durch zu intensive Beweidung.
Gemäss Roter Liste 2016 als "nicht gefährdet" eingestuft.
Status (Rote Liste 2016) und Schutzstatus(Quelle Info Flora)

Verbreitungskarte Höhenverbreitung
Verbreitungskarte und Höhenverteilung. Klicken in die Grafiken vergrössert die Abbildungen.

 

Legende: Kontaktperson Ruedi Irniger
Symbol Angaben vor 1950 (meist aus der Literatur), Symbol Angaben von 1950 bis 1974
Symbol Angaben von 1975 bis 2007, Kreis gefüllt Angaben ab 2008
A Angepflanzt (angesalbt), ? zweifelhafte Meldung, zu überprüfen

schwarze Symbole: AGEO-Daten
grüne Symbole: Fremddaten von Info Flora und FILAGO (ab 1990), FloZ (Flora des Kantons Zürich), CVB (Cercle vaudois de botanique)
rote Symbole:   Daten der SOG-RF/Q-Kartierung von Walter Schmid ohne Koordinaten, Stand 31.12.97 (siehe "Journal Europäischer Orchideen" Heft 4, 1998)


Seitenanfang



Impressum & Datenschutz | Kontakt | Mail Webmaster | AGEO © 2018

Aktualisiert 20. 02. 2018

AGEO Logo www.ageo.ch Der Ausdruck der umfangreichen Bildern ist deaktiviert.