Ausblenden ausblenden Startseite   Veröffentlichungen   Pfingsten 2010 auf dem Orchideen-Lehrpfad




Pfingsten 2010 auf dem Orchideen-Lehrpfad

Elisabeth und Josef Stierli


Langblättriges Waldvögelein – Cephalanthera longifolia, Foto Josef Stierli Saat-Esparsette – Onobrychis viciifolia, Foto Josef Stierli

Pfingstsamstag und -sonntag, 22. und 23. Mai waren wir am Hüten in Erlinsbach. Das Wetter war endlich schön und warm. Werner Schaufelberger orientiert uns zuvor, dass im Lehrpfad sieben Orchideen ausgegraben wurden. Ob der zuvor erschie­nene Zeitungsartikel Grund für diese Freveltat gewesen ist? Un­sere Freunde in Trimbach sandten uns den Zeitungsartikel. Wir waren deshalb sehr gespannt, wie viele Leute an diesen Pfingst­tagen im Lehrpfad erscheinen würden. Aber alles der Reihe nach.
Pfingstsamstag als wir um 9 Uhr ankamen, war es noch recht frisch und durch die Bise kühl bei 14 °C. Wunderschöne weisse Wolken zogen am Himmel über den Föhren und dem Wald dahin. Ins Vogelstimmen­konzert mischte sich der Ruf des Pirols.
Zuerst verschafften wir uns einen Über­blick. Da­bei stellten wir die Freveltat fest, schade. Generell blühten in diesem Jahr weniger Orchi­deen. Doch wenn wir zurück denken, ist dies nicht verwunderlich, denn November und Dezember sowie Februar und März brachten wenige Niederschläge. Es war zu trocken für das Aufkommen ge­wisser Orchideenarten. Bis am Abend fanden wir doch noch ei­nige Hummel-Ragwurzen. Am Vormittag erschien nur ein Besucher, so hatte Sepp Zeit einige Aufnahmen zu machen.

Weibliche Blindschleiche – Anguis fragilis, Foto Josef StierliAm Nachmittag dauerte es bis halb drei Uhr bis die ersten Besu­cher eintrafen. Die Anzahl der Besucher blieb bei 22 Personen. Für einen schönen und warmen Pfingstnachmittag eher beschei­den. Das Highlight dieses Nachmittags war die Beobachtung einer weiblichen Blindschleiche. Wieso weiblich? Ein Biologe erklärte uns den Unterschied. Weibchen hätten einen kantigen Körper und einen dunkelbraunen Streifen auf dem Rücken. Männchen haben rundliche Körper und keinen dunkelbraunen Streifen.
Pfingstsonntag, ein strahlend, wolkenloser Tag bei 16 °C um 9 Uhr. Als wir ankamen, begegneten wir Lüscher junior (Bauer beim Lehrpfad) und plauderten eine Zeitlang mit ihm. Die ersten Besu­cher erschienen sehr früh. Wir notier­ten 40 Besucher am Vormit­tag.

Am Nachmittag war der Besucheransturm mit 89 Personen enorm. Viele Natur­freunde bewog es den Lehrpfad zu be­suchen. 85% der Be­sucher kamen zum ersten Mal. Wir wur­den laufend über die­ses und jenes befragt. Viele Gäste suchten die Hummel-Ragwurz und fragten uns, ob denn nun alle „Hummeli“ ausgegraben seien. Da sie schlecht zu finden waren, zeigten wir sie ihnen. Wir waren sehr erfreut über viele gute, lehrreiche und anregende Gespräche. Die Freveltat stiess auf viel Unverständnis und machte einige Be­sucher sehr traurig. Mit einer Besucher­zahl von 152 ging ein schönes und inter­essantes Pfingst­wochenende um 17:45 Uhr zu Ende.

Fliegen-Ragwurz – Ophrys insectifera, Foto Josef Stierli Was wir aus den vielen Gesprächen mit den Besuchern erfahren haben, möchten wir nachfolgend festhalten:

  • Mit Bedauern wurde von vielen Besuchern festgestellt, dass die AGEO weder in der Homepage, im Flyer noch im Jubi­läumsheft auf ein Spenden-Konto hinweist.
  • Viele Besucher fanden, statt Zeitungsartikel über den Lehr­pfad zu machen, sollte die AGEO an bestimmten Wochen­enden Führungen im Lehrpfad anbieten. Fast alle wären be­reit, dafür einen Obolus zu bezahlen.
  • Auch wurde der Wunsch geäussert, noch mehr Pflanzen, Sträucher und Bäume anzuschreiben. Viele Besucher er­wähnten, dass sie absolut keine Natur-Kenntnisse hätten und so ihr Natur-Wissen vermehren könnten.

Grosser Wollschweber – Bombylius major, Foto Josef StierliSechsfleck Widderchen (Gemeines Blutströpfchen) – Zygaena filipendilae, Foto Josef Stierli



Zurück zu Einzelberichte

Zurück zur Startseite

Seitenanfang



Impressum & Datenschutz | Kontakt | Mail Webmaster | AGEO © 2018

Aktualisiert 29. 06. 2010

AGEO Logo www.ageo.ch Der Ausdruck der umfangreichen Bildern ist deaktiviert.