Ausblenden ausblenden Startseite   Aktivitäten   Beschreibung der Vorträge




Aktuelle Vorträge bis März 2020

Die Vorträge finden im Lindenpark Windisch (Anreise) statt,
Adresse: Sanavita, Lindhofstrasse 2, 5210 Windisch.

Beginn: 19 Uhr, Saal-Öffnung 18 Uhr.
Abweichungen werden bei den Vorträgen selber angegeben.

Die Details zu den Vorträgen erfahren Sie zu Beginn des jeweiligen Quartals.

Diese Vorträge fanden bereits statt.

Symbol Vortrag: Vorträge
21. März Epipactis muelleri, Foto Roland Wüest Epipactis muelleri
Roland Wüest,
Die Epipactis-Arten der Schweiz
Dieses Referat soll als Einstimmung auf das "Jahr der 5 Wald-Epipactis Arten" dienen und unsere Mitglieder auf diese eher unscheinbare, aber äusserst attraktive Orchideengattung sensibilisieren. Neben den fünf ausgewählten Arten werden sämtliche zwölf Spezies, die in unserem Lande bis jetzt bekannt sind, bildlich vorgestellt. Dabei werden auf wichtige Bestimmungsmerkmale, allfällige Variabilitäten innerhalb gewisser Arten, Fortpflanzungsmethoden, erforderliche Biotoptypen sowie mögliche Hybriden hinweisen.
11. Apr. Walter Dyttrich, 
Europas Ferner Westen
(Ort: Saal Reuss)
Die Reise beginnt in der spanischen Extremadura, wo es neben botanischen auch viele ornithologische Leckerbissen zu entdecken gibt. Extremadura bedeutet "jenseits des Duero" und umfasst ein grosses Gebiet im Südwesten der Iberischen Halbinsel. Walter Dyttrich hat dieses Gebiet dreimal im Frühling bereist und hat viele Gemeinsamkeiten auf der spanischen und portugiesischen Seite der Grenze entdeckt. Ein Kennzeichen der iberischen Flora ist die Vielfalt der Zistrosengewächse: Neben den Gattungen Cistus und Helianthemum kommen Halimium, Tuberaria und Fumana vor. Ein zweiter Schwerpunkt des Vortrags ist die Küstenvegetation am Atlantik: Trotz Tourismus sind weite Abschnitte unberührt geblieben und weisen eine reiche Flora auf. Dank des milden Winterklimas findet man bereits Anfang April viele Pflanzen in Blüte, wie z.B. eine früh blühende Epipactis und andere Orchideenarten.
23. Mai Gymnadenia conopsea x Nigritella kossutensis, Foto Roland Wüest Gymnadenia conopsea x Nigritella kossutensis
Roland Wüest,
Flora der Südostalpen und Norddinariden (Teil 2)
In diesem durch das Zusammentreffen östlicher, westlicher und südlicher Vegetationselemente begünstigten Fleckchen Erde mit überwiegend kalkhaltigem Untergrund erweiterten wir unsere Streifzüge in den letzten drei Jahren massiv: In den Ländern Österreich, Slowenien, Kroatien und Italien besuchten wir artenreiche Gebiete vom Lawinenstein (Nordsteiermark, A) im Norden bis zum Kap Kamenjak (Südspitze Istriens, HR) im Süden sowie vom Trenchtling (Oststeiermark, A) im Osten bis zum Monte Brione (Nordostende des Gardasees, I) im Westen. Dabei waren wir erneut auf allen Höhenstufen, von planar (unter 100 m) bis nival (über 3000 m), auf Raritätenpirsch. Den Schwerpunkt des Vortrags bilden die Informationen über den neuesten Stand in Sachen Nigritella-Beobachtungen mit der Projektgruppe auf der Košuta-Südseite in Nordwestslowenien.
22. Aug. Ruedi Peter,
Unbekanntes, Überraschendes und Bekanntes der Orchideen der Schweiz
19. Sep. Isabelle Flöss,
Libellen
24. Okt. Goran Dusej,
Schmetterlinge
21. Nov. Rafael Schneider,
Waldbeweidung durch Ziegen
Sa, 7. Dez. 16 Uhr Chlaushock (gemäss Einladung)
Kleinvorträge & Apero riche
23. Jan. 2020 Ursula Tinner,
Spezielle Pflanzen der Nordostschweiz
22. Feb. 2020 GENERALVERSAMMLUNG (gemäss Einladung)
19. Mrz. 2020 Rafael Schneider,
Ophrys-Mykorrhiza

 

 

 

Seitenanfang



Impressum & Datenschutz | Kontakt | Mail Webmaster | AGEO © 2019

Aktualisiert 20. 03. 2019

AGEO Logo www.ageo.ch Der Ausdruck der umfangreichen Bildern ist deaktiviert.